Fundstück 71: gesegnete Modesünde

Dieses kleine Fundstück begegnete mir in meinem eigenen Fotoalbum. Es ist schon komisch: 36 Jahre lang ist mir das nicht aufgefallen. Und jetzt könnte ich mich darüber kaputtlachen – über diese Modesünde aus dem Jahr 1984.

Natürlich wissen wir alle, dass die Mode der 80er Jahre sehr speziell war. Über weiße Tennissocken wurde viel gespottet, kürzlich hörte ich, dass sie wieder auf dem Vormarsch sind. Was mir bislang jedoch noch nicht wieder unterkam, sind weiße Söckchen zu schwarzen Schuhen und Röcken oder Hosen – so wie es mindestens die Hälfte der Mädchen auf meiner Konfirmation trug. Einige hatten sogar Socken mit einem kleinen Umklapprand mit Spitze daran, das war wahrscheinlich der neueste (oder zumindest der lauteste) Schrei.

Ich gehe davon aus, dass die Sockensituation bei den Jungs nicht besser war, allerdings fiel es bei ihnen wohl erst im Sitzen auf, wenn sich die Hosenbeine hochzogen. Natürlich machten auch nicht alle diesen unseligen Trend mit – ich wurde von meiner Mutter zum Glück anders beraten. Allerdings trug ich Sandalen …

9 Kommentare zu “Fundstück 71: gesegnete Modesünde

  1. Der Trend ist wieder da. Nachbars Sohn, 15jährig, trägt weiße Kniestrümpfe zu kurzer Hose und Badeschlappen. Nach der Aussage seiner Mutter ist er da nicht der Einzige.

    Und zum Thema barfuß in Sandalen: In Schuhläden bekommt man ja gerne mal ein Spray dazu empfohlen. Bei meinem letzten Sandalenkauf bekam ich ein Barfuß-Spray aufgeschwatzt. Das wäre super gegen Blasen. Ich habs bisher nicht probiert, wäre aber vielleicht eine Lösung, falls es funktioniert.

    LG von TAC

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s