Der Hammer-Mann

Mit bildender Kunst kann ich zugegebenermaßen zumeist nichts anfangen. Ein schön hingepinseltes Bild gefällt mir je nach Motiv mal mehr, mal weniger gut, über die Aussage, so denn vorhanden, denke ich nach traumatischen Erlebnissen im Gymnasium ungern nach. Auch weitere Analysen stelle ich nicht an – was interessiert mich ein „Fluchtpunkt“ drei Meter außerhalb des Bildes?

Auch Skulpturen befremden mich zumeist eher, als dass sie mich erfreuen. Oft muss ich bei derartigen Machwerken an meinen Schwager denken, der bei Kunst oder Schmuck gerne von „gedengeltem Altmetall“ spricht. Und für Installationen bin ich zu tumb. Bestenfalls amüsieren sie mich (wie die „Tiere im Hotel“), zumeist aber lassen sie mich verständnislos gucken. Das kann ich überhaupt besonders gut.

Etwas anders verhält es sich für mich jedoch mit dem „Hammer-Mann“, einer riesigen Metallfigur, die nahe der Frankfurter Messe im Zeitlupentempo einen Hammer schwingt. Aus irgendeinem Grund finde ich den schön, ästhetisch und gut gelungen. Ich schaue ihn gerne an. Ich gucke, wie der Mann sich gegen den Himmel abhebt und wie der Hammer laaaangsam rauf und runter geht, ohne jemals wirklich auf ein Werkstück zu treffen. Ich mag das Ding. Gestern Abend, als ich mal wieder daran vorbeilief, hatte ich Gelegenheit, ihm eine Weile beim Hämmern zuzugucken.

Der „Hammering Man“ in Frankfurt ist eine von mehreren weltweit verteilten Hammer-Männern des Künstlers Jonathan Borofsky. Die Statue in Frankfurt ist mit 21,5 Metern Höhe eine der größten. Und eine Aussage haben die Hammermänner laut Wikipedia auch:

„Das Kunstwerk gilt als Symbol für die Arbeit, die Tat und auch als Symbol für die Solidarität mit allen Menschen, die arbeiten.“

Ja, gut, damit kann ich etwas anfangen. Zumindest mehr, als mit den meisten anderen künstlerischen Bedeutungen, die mir schon begegneten. Bei einer flüchtigen Netzrecherche durfte ich allerdings feststellen, dass es durchaus auch andere Einstellungen meinem geliebten Hammer-Mann gegenüber gibt:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s