Schön ausgedrückt – Einen im Tee haben

Eigentlich wollte ich diesen kleinen Beitrag unter der Kategorie „Fundstücke“ posten, denn es ging mit ursprünglich nur um dieses Foto, das sich mir im Borkum-Urlaub aufdrängte. Ich trank dort nämlich nicht immer nur Baileys-Kaffee, es gab auch manchmal Tee.

Und mehr als einmal hatte ich einen im Tee – manchmal auch aufgrund von zuviel Kaffee. Denn die alkoholischen Kaffeespezialitäten, besonders der vormittäglich genossene doppelte Pharisäer, ließen mich ein bisschen angeschickert über die Insel spazieren. Genau dafür steht der Ausdruck „einen im Tee haben“. Und deshalb steht dieser Beitrag nun unter „schön ausgedrückt“.

Natürlich habe ich wie immer nachgegooglet: Woher stammt dieser merkwürdeige Ausdruck? Und ist das tatsächlich bekannt, oder wird das nur in meiner norddeutschen Heimat verwendet? Zu meiner Verblüffung gibt es reichlich Fundstellen im Netz:

Übersetzt wird der Ausdruck im „Universallexikon“ mit „Leicht betrunken sein“, seine Herleitung wird von der norddeutschen (!) Gewohnheit, Tee mit Rum anzureichern (!) erklärt. Umgangssprachlich sei er, fügt der Redensarten-Index hinzu. Nun, darauf wäre ich von selber gar nicht gekommen, aber manchmal ist es gut, etwas schriftlich zu haben. Und Wiktionary hilft noch mit einigen Synonymen aus: „Einen in der Krone haben“ kannte ich, ebenso „einen über den Durst getrunken haben“, wobei das schon eher auf Volltrunkenheit schließen lässt. Sehr gut gefiel mir allerdings die mir bislang unbekannte Redensart „einen zuviel auf die Lampe gegossen haben“ – da kam in meiner Vorstellung sofort ein großer Dschinn aus einer alten Petroleumlampe, und genau dass ist es ja, was einem manchmal passiert, wenn man einen im Tee hat.

2 Kommentare zu “Schön ausgedrückt – Einen im Tee haben

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s