Fundstücke 38: Mein Renteneintritt

Heute bei der Arbeit musste ich ein Ticket eröffnen – das klingt ja moderner als ein Formular ausfüllen. Dabei wollte man meine Kostenstelle wissen. Jaaaa, die Kostenstelle – natürlich wusste ich die nicht. Aber irgendwo musste die ja zu finden sein – schließlich haben wir allerhand ausgeklügelte Computersysteme. SAP und so. Ich suchte also herum und fand so allerhand. Irgenwo auch die Kostenstelle. Aber spannender fand ich dieses hier:

Renteneintritt 9999Nun weiß ich ja, dass meine Generation nicht mehr viel aus dem Rententopf zu erwarten hat, aber ganz so dramatisch hatte ich mir das doch nicht vorgestellt. So mit 75 Jahren hätte ich schon gedacht, mich endlich zurückziehen zu können – das wäre so in 2045. Oder Frührente mit 70?

Die Pessimistin in mir dachte: ‚Ich glaube, das schaffe ich nicht – am besten, ich lege mich gleich zum Sterben hin!‘

Die Optimistin in mir dachte: ‚Die halten mich echt für unersetzlich, ich pack’s jetzt so richtig an!‘

Für was die Realistin in mir sich entscheiden wird, weiß ich noch nicht. Aber nicht für 9999. Und auch nicht für 2045 – das könnt ihr vergessen!

2 Kommentare zu “Fundstücke 38: Mein Renteneintritt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s