Der Trauerautomat

Heute muss ich ganz kurz nochmals etwas zu einem Thema sagen, zu dem ich mich schon mal ein wenig ausgelassen habe – der öffentlich bekundeten Trauer. Mir fällt auf, dass die auffälligen Trauerbekundungen vordergründig nicht betroffener Personen immer mehr zunehmen und scheinbar auch immer skurriler werden. Nicht nur gibt es inzwischen schon vorgefertigte Facebook-Mechanismen, mit denen man völlig ohne Mühe sein Profilbild ändern und somit zu den solidarischen Personen gehören kann. Es scheint auch wichtig zu sein, dass jeder, wirklich jeder irgendetwas zu einem Vorfall sagt. Ich frage mich ja immer, was es zu einem schweren Unglück oder gar einem Attentat groß zu sagen gibt: „Schlimm!“ „Ja, wirklich schlimm.“ „Finde ich auch. Sowas von schlimm.“ Hmmm … dabei sein ist offenbar alles.

Ich hoffe, dass meine Freunde und Bekannten – auch die Flüchtigeren – einfach davon ausgehen, dass ich Unfälle oder Terroranschläge schlimm finde und Gewalt ablehne, auch ohne dass ich das großartig mitteile. Wem das noch nicht bekannt war, dem sei es hiermit gesagt. Und so etwas wie einen Fahrkartenautomaten mit französischer Flagge und Trauerflor finde ich schlichtweg geschmacklos. Der war es übrigens, der mich zu diesem kurzen Beitrag verleitet hat.

Trauerautomat

Trauerautomat, heute morgen um sieben.

Natürlich sind Meinungen – auch abweichender Art – wie immer willkommen.

7 Kommentare zu “Der Trauerautomat

  1. Es geht mir ähnlich wie Dir. Ich frage mich oft bei diesen Facebook- Aktionismus was das soll. Trauer und das Empfinden darum ist jedoch so verschieden, dass ich ein jedem seine Art etwas auszudrücken, so toleriere, wie er eben mag. Als es mich aktiv selbst betroffen hat, haben mich diese so dahingesagten Höflichkeiten, Plattitüden, oberflächigen Bekundungen aber nur genervt und da mich solch Schicksalstage eh sehr berühren und aufwühlen, mache ich schon aus Selbstschutz einen großen Bogen um solch.

    Gefällt 1 Person

  2. Ob Trauerautomat oder Automatentrauer per FB: Ich brauche es nicht. Wenn andere Firmen oder Personen meinen, mitmachen zu müssen, sollen sie. Aber erwartet es bitte nicht von mir! Es scheint mir ein ähnliches Phänomen zu sein wie „Fremdschämen“, aber das hatten wir hier bereits.

    Gefällt 1 Person

  3. Wenn meine Freundin, die bei Germanwings arbeitet und Angehörige vom Flugzeugabsturz betreut hat, Ihr Facebook-Ava und Foto umgestaltet und ebenso viele Ihrer Kollegen; das fand ich schon sehr berührend und hat mir gefallen, weil es wirklich von Herzen kommt. Alles andere, sowie auch jetzt der Hype um Flüchtlinge, Terror und und und hat mich oftmals eher abgestoßen. Wenn ich helfen mag, da tue ich das und zwar mit Taten, nicht mit Bildchen. Wer spricht heute noch von denen, die ihre Existenz in Nepal beim Beben verloren haben oder denen, die gerade aktuell bei der Schlammlawine in Brasilien alles verloren haben. Die Lawine hat auf eine Strecke von 500 km der Natur solch Schaden zugefügt, dass dort kein Mensch mehr leben kann.
    Ihr merkt schon, ein Thema, wo ich mich aufregen kann und was mich aufwühlt. Vor zwei Jahren hätte ich nicht drüber schreiben können. Ich kann so gut dem nachfühlen, wie es nun den Angehörigen geht und würde am liebsten jedem, der solch vermeintlich Empathieverhalten an den Tag legt, links und rechts eins um die Ohren hauen. Ich mag mich noch nicht einmal für diese Menschen „fremdschämen“. ;-)))

    Gefällt 1 Person

    • Ja, an die Angehörigen denke ich dabei auch oft. Wobei ich nicht ausschließen will, dass der eine oder andere es auch schön findet, wenn so viele Menschen sich äußern. Auch Angehörige trauern ja unterschiedlich. Ich mache sowas gerne mit mir selber oder nahestehenden Personen aus, aber das ist gewiss nicht allgemeinverbindlich.

      Gefällt mir

      • Nein, das mag ich auch nicht ausschließen. Es fällt mir nur schwer, mir genau dieses vorzustellen, dass so manch einfach Dahingesagtes, weil man muss/soll ja höflich sein, wirklich tröstet. Dazu noch der Herdentrieb, weil es alle so tun. Ich weiß, zB von meiner Schwiegermutter, dass sie sich genau in solchem wohlfühlt. Es gibt diese Menschen.
        Aber genau wie Du das auch siehst, es irritiert mich oft. So, und nun gut dazu. Ich denke, wir beide sind da einer Meinung.

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s