Blockupy – mal wieder

Heute muss ich mal wieder von dem Vorsatz abweichen, der besagt, dass Meikes-bunte-Welt ein fröhliches, unpolitisches Blog sein soll. Denn heute waren sie wieder da, die Chaoten und Krawallmacher, die mich schon im letzten Jahr so aufgeregt haben. Die Leute, denen ich jegliches politische Interesse abspreche und ihnen pure Lust am Krawallmachen unterstelle. Diejenigen, die wahrscheinlich keinem erklären können, was sie eigentlich da in Frankfurts Ostende eigentlich wollen (oder im Westend, auf der Flößerbrücke oder der Zeil…). Diejenigen, die sich nicht schämen, in der Nähe von Schulen zu randalieren und die Kinder in Angst und Schrecken zu versetzten. Diejenigen, denen ich jedem Einzelnen gerne eins auf die Schnauze hauen möchte – mit Schwung, halt so richtig ehrliche Handarbeit.

Der Großteil der Demonstranten war friedlich, hört man immer wieder. Na, das ist ja schon mal was. Und natürlich sind alle entsetzt über die Krawalle und ganz überrascht davon, was da passiert ist. Ja, stimmt, das war überhaupt nicht vorherzusehen. Wie kommt es nur, dass ich mich schon vor Tagen mit Kollegen darüber unterhalten habe, wie dieser Tag verlaufen wird und ob es wohl wieder so dicke kommen wird wie in den letzten Jahren? Oder vielleicht sogar noch dicker? Wie konnten wir Normalbürger das vorausahnen, wenn doch die Organisatoren der „Proteste“ so ganz und gar ahnungslos waren?

Ganz ehrlich, das sogenannte „Blockupy-Bündnis“ kann ich nicht mehr ernst nehmen. In dem Moment, als aus Occupy damals Blockupy wurde, hat die Bewegung jegliche Seriosität für mich verloren. Und jeder, der noch unter diesem krawallbelasteten Namen Aktionen ins Leben ruft, muss wissen, was für ein Gesindel er damit in seine Freundesliste einlädt. Jetzt betroffen zu gucken und sich zu distanzieren, ist in meinen Augen nicht ausreichen. Denn ich glaube diesen Leuten nicht: Ich glaube es nicht, dass sie von den Krawallen überrascht wurden. Ich bin davon überzeugt, dass die heutigen Tumulte zumindest billigend in Kauf genommen wurden. Alles andere ist äußerst unwahrscheinlich: Denn so unglaublich dumm, dass jemand eine Blockupy-Aktion unterstützt oder gar ins Leben ruft und nicht ahnt, dass es dabei zu Gewalt kommt, kann schlichtweg niemand sein.

EZB

Blick aus Oberrad zur EZB, damals noch im Rohbau

Ein Kommentar zu “Blockupy – mal wieder

  1. Hat dies auf Unkraut vergeht nicht….oder doch? rebloggt und kommentierte:
    Meike spricht mir aus der Seele!

    Und auch, wenn ich gestern in den Teilen von Frankfurt wo ich mich bewegen mußte, wenig bis nichts von den Geschehnissen mitbekommen habe (zum Glück!!!), waren die Bilder von brennenden Autos, Wasserwerfern und demolierten Bushaltestellen beängstigend genug. Protestiert so viel ihr wollt, aber bitte ohne Sachschaden und ohne Verletzte!!!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s