Der Fischstäbchen-Skandal

Heute war ich einkaufen. Das ist an sich nichts Besonderes, auch stand nichts Spezielles auf meinem nicht vorhandenen Einkaufszettel. Es war ein ganz normaler Wochenendeinkauf. Da sowohl mein Kühlschrank als auch mein Tiefkühler so gut wie leer waren, wurde es eine ziemliche Menge, die ich auf dem Kassenband aufstapeln musste. Unter anderem waren Fischstäbchen dabei.

Ich bin keine große Köchin, verwende aber alles in allem nur wenige Fertiggerichte. Eine Ausnahme bilden meine geliebten Fischstäbchen, die ich zwar nicht oft, aber doch regelmäßig kaufe. Immer eine große Packung, mit drei Portionen à 5 Stück. In der letzten Woche habe ich allerdings zehn verbraucht, was nicht daran lag, dass ich Besuch hatte, sondern daran, dass ich die erste Portion … ähem, nun ja, wie soll man das sagen … versenkt habe. Soll heißen, ich habe sie in Brandenburger verwandelt. Schwarze Klumpen – kann ja mal vorkommen.

Heute gab es also neue Fischstäbchen, die ich nach Hause trug und in meinen Gefrierschrank packen wollte. Wie immer waren es Iglo-Fischstäbchen, die sind nämlich am Leckersten. Und da, genau in dem Moment, wo ich die Schublade des Gefrierschrankes wieder schließen wollte, fiel mein Blick auf die Fischstäbchenpackung. Und da sah ich es – den Skandal: 12 Fischstäbchen, stand da auf der Packung.

Iglo Fischstäbchen 12 Stück

12 Stück, nicht mehr 15. Was soll das denn? Was soll man denn mit 12 Fischstäbchen? Eine Portion sind 5 Stück, das war schon immer so. Das war zuhause bei Muttern so, und bei Oma bestimmt auch. 5 Stück passen auch genau in meine Pfanne. Soll ich nun nur noch vier Stäbchen pro Fischstäbchenmahlzeit zu mir nehmen und hungrig bleiben? Oder soll ich sechs Stäbe brutzeln, mich also der Völlerei hingeben? Oder bleibe ich bei fünf Fischstäbchen und friere die zwei übrig gebliebenen noch mal ein? Egal, für was ich mich entscheide, die Firma Iglo verlangt von mir, dass ich mit Jahrhunderte alten Traditionen breche, und das nur, weil sie die Packungsgröße verändern wollten. Warum keine ehrliche Preiserhöhung, warum mussten sie so in mein Leben eingreifen? ICH BIN ENTSETZT!

2 Kommentare zu “Der Fischstäbchen-Skandal

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s