Juist im Winter

Ich möchte es nicht versäumen, ein paar Bilder meiner Lieblingsinsel Juist einzustellen, auf der ich den Jahreswechsel 2014 verbracht habe. Ich muss allerdings gestehen, dass es kein ganz „richtiger“ Winteraufenthalt war – dafür war das Wetter einfach viel zu gut! 🙂

Begleitet wurde ich auch dieses Jahr von meiner Freundin Antje, mit der ich bei tief stehender Sonne diverse Schatten-Selfies gemacht habe.

Juist Strand Dezember 2014

Auch dich dicke Dame war wieder mit dabei, die es sich nicht nehmen ließ, der neuen Mode der Strickponchos zu frönen. Das konnte ich verstehen – auch bei gutem Dezemberwetter ist es im Bikini einfach zu kalt.

Die dicke Dame am Strand Juist Dezember 2014

Es gibt auf der Insel übrigens auch einen Ort. Mir fällt auf, dass ich immer nur Bilder von der Seeseite poste – hier nun also das Dörfchen mit Blick auf die Wattseite.

Juist Ostdorf Dezember 2014

Es war zwischen den Jahren sonnig und mäßig windig. Der Mond war aber gnädig mit uns und schickte reichlich Wasser – es ist immer schöner, wenn das Meer nicht ganz so weit weg ist, wenn man Fotos machen möchte.

Juist Dezember 2014 Strand und Meer

Der höchste Punkt auf Juist dürfte der Wasserturm auf der hohen Düne sein. Hier haben wir uns auch das Feuerwerk in der Silvesternacht angeguckt – schön war’s.

Das Schöne am Juister Strand ist, dass er nie völlig ohne Wasser ist: Es gibt auch bei Ebbe einen Priel, der sich an einigen Stellen auch ohne Gummistiefel überqueren lässt, und eine Sandbank dahinter. Und hier sieht man das Priel-Delta. 🙂

Juist Strand Priel Winter

„Steht die Sonne tief, wirft der Zwerg auch lange Schatten“, heißt es irgendwo in der zweiten Folge von Peter Maffays Tabaluga. Wir hatten viel Spaß an unseren Schattenspielen.

Schattenspiele Strand Juist

Das allerschönste an Winterinseln sind für mich diese Kombinationen aus Licht und Farben. Ich mag es einfach, dieses wintergelbe Gras, den Sand und den Himmel. Nicht spektakulär, aber schön.

Juist Strand Düne Winter Strandgras

An Neujahr hatten wir echtes Katerwetter: kalt, windig und feucht. Wir wagten uns trotzdem ein wenig hinaus und guckten beim Kompass etwas über das Mäuerchen in Richtung Hafen. Fast wäre die dicke Dame davongeweht!

Die dicke Dame Juist Hafen

Und von mir gibt es dieses Mal auch Fotos. So sah ich an Silvester aus!

Juist Strand Meikes bunte Welt Meike Möhle

2 Kommentare zu “Juist im Winter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s