Die drei Phrasenhasen

Es war ein schöner Abend. Man traf sich mit Freundinnen, hatte viel Spaß. Nun geht es nach Hause, zu Fuß. Begleiten Sie Elke, Anita und Doris ein kleines Stück weit, und hören Sie ihren Gesprächen zu. Denn diese lebhaften Damen sind …

Die drei Phrasenhasen

„Habt Ihr Brigittes Bauch gesehen? Ich glaube, sie ist schon wieder dicker geworden.“

„Jaja, wo rohe Kräfte sinnlos walten, da kann kein Knopf die Bluse halten.“

„Ach hört doch auf, ihr beiden Lästermäuler. Wir werden doch alle nicht jünger.“

„Da hast du recht. So jung kommen wir nicht mehr zusammen.“

„Ich werde nicht älter, ich werde klüger.“

„Wer nicht alt werden will, der muss jung sterben.“

„Ich sage ja immer, man ist so jung, wie man sich fühlt. Das ist alles eine Frage der Einstellung.“

„So ist das! Begegne der Welt mit einem Lächeln, und sie lacht zurück.“

„Und ich lach‘ mich tot!“

„Lass das lieber sein, Elke. Tot nützt du uns nichts.“

„Lieber tot als rot, hieß es früher immer. Damals, als wir noch jung waren.“

„Damals, vor dem Krieg?“

„Ja, genau. Irgendwo ist immer Krieg.“

„Es sei denn, es ist Krieg und keiner geht hin. Dann ist Frieden.“

„Aber nicht lange. Irgendwas ist doch immer.“

„Stimmt. Gründe gibt’s genug.“

„Das ist wahr. So wie neulich im Winterschlussverkauf. Das hättet ihr sehen müssen: Wie die Tiere!“

„Wehe, wenn sie losgelassen.“

„Dann heult der Wolf mit der Meute.“

„Ein paar Frauen wollten das Fell des Bären teilen, bevor sie ihn erlegt hatten. Das gab Kleinholz – in der Dessousabteilung!“

„Köstlich!“

„Da wäre ich gerne dabei gewesen.“

„Ich war dabei und habe kräftig mitgemischt. Just vor fun! Ich sage euch, das war ganz großes Kino.“

„Und, Doris, hast du was abgekriegt?“

„Darauf kannst du Gift nehmen!“

„Die Narben kannst du uns später zeigen.“

„Oh ja, ich kann’s kaum erwarten.“

„A propos warten – wieso rennt ihr eigentlich so?“

„Ich muss auf siebzehn.“

„Und ich für kleine Tigermädchen.“

„Ach so. Ja, dann ist‘s ja gut.“

7 Kommentare zu “Die drei Phrasenhasen

    • Hi Lana,

      die Idee war gar nicht mal so sehr von mir: Das war die „Hausaufgabe“ im Schreibworkshop. Wir sollten irgendwas mit vielen Phrasen schreiben. Das macht total Spaß. Und wenn die Damen nicht so in Druck gewesen wären, hätte man das noch ewig weiterführen können 😉

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s