Das letzte Weihnachtsgeschenk

Ein „Vorteil“ am Krankgeschrieben sein ist, dass man auf dem Sofa sitzen und vor sich hin stricken kann. So konnte ich heute endlich das letzte Weihnachtsgeschenk fertig stellen: Die Strickjacke für meine Mutter. Die wurde erst so spät erbeten, dass ich sie vor Weihnachten nicht mehr fertig stellen konnte. Hier ist sie nun also:

Hebemaschenjacke „Uschi“

Ich mag ja diese einfachen, fernsehtauglichen Muster. Hebemaschen machen immer was her und sehen komplizierter aus als sie sind. In diesem Fall waren es immer fünf bunte Maschen rechts, dann eine schwarze abheben. Alle vier Reihen kamen zwei schwarze Krausreihen auf die glatten bunten Maschen, und da das Muster danach immer um drei Maschen versetzt wurde, kam dieses kleine Ziegelmuster zustande.

einfaches Hebemaschenmuster

Der Schnitt der Jacke ist hoffentlich „rollstuhltauglich“: Weit genug, um einfach anzuziehen zu sein, lang genug, um das Bäuchlein zu wärmen und kurz genug, um im Rücken nicht zu wurschteln und Wülste zu bilden. So wurde es bestellt – ich hoffe, es passt.

Restwolle

Ganz gegen meine Gewohnheit, immer viel zu viel Material einzukaufen, geriet ich dieses Mal übrigens beim letzten Ärmel ganz schön ins Schwitzen – viel ist von den bunten Knäueln nicht übrig geblieben. Das ist eigentlich gut, denn Wollreste habe ich mehr als genug. Trotzdem strickt es sich entspannter, wenn etwas mehr übrig bleibt.

In den nächsten Tagen geht das gute Stück auf die Reise und ich überlege schon, was als nächstes dran kommt. Schal, Tuch, oder doch mal Socken? Wir werden sehen …

10 Kommentare zu “Das letzte Weihnachtsgeschenk

  1. Ein berühmter Fußballtrainer (weiß nicht mehr wer) hat mal gesagt: Nachm Spiel is vorm Spiel.“ Demnach ist nach Weihnachten auch vor Weihnachten. Ergo: Du hast ZWEI Geschenke!

    Gefällt mir

  2. Oh Meike, ich find die Jacke wunderschön! Farbenfroh und dieses „Ziegelmuster“ wirkt so freundlich! Toll gemacht – und sooo ordentlich! Gratuliere, die Jacke wird bestimmt viel Freude bereiten!
    Bin gespannt, was Du als nächstes in Angriff nimmst!
    Schönen Nachmittag noch,
    herzlich,
    Britta

    Gefällt mir

  3. Warum hast Du den Ärmelabschluss (am Handgelenk) kraus re und nicht im Bundmuster gemacht? Lässt sich das dann besser an- und/oder ausziehen?
    Die Jacke ist so schön, dass ich sie mit anderen Farben gern für eine Freundin stricken möchte, da möchte ich natürlich alles optimal machen.

    Gefällt mir

  4. Oh, mein Kommi ist weg. Ist nur gut, denn ich habe zu früh auf „posten“ gedrückt. Da hatte ich noch nicht mal nen Gruß drüber oder drunter geschrieben…

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s